f24 tracking
MTF close to you
Olten +

IT SECURITY BEI MTF DATA -EFFEKTIVE STRATEGIEN GEGEN HACKERANGRIFFE, CYBERCRIME UND CO.

IT Security stellt Unternehmen unabhängig von der Grösse tagtäglich vor Herausforderungen. Sich ständig weiter entwickelnde Technologien und findige Hackerangriffe sind neben dem eigentlichen Tagesgeschäft kaum zu bewältigen. Ausgeklügelte Präventivmassnahmen sind also gefragt, um die eigene Datensicherung auf eine solide und sichere Basis zu stellen Tobias Meier, CTO MTF Data, erklärt im Interview, welche Massnahmen sinnvoll sind.

HERR MEIER, IT SECURITY IST DERZEIT GROSSES THEMA – NICHT NUR IN SOFTWAREUNTERNEHMEN. WELCHE ASPEKTE ZÄHLEN IHRER MEINUNG NACH ZUM THEMA IT SECURITY?

Tobias Meier:

Die Sicherheit eines IT-Systems ist abhängig davon, mit welchen Schutzmassnahmen Sie Ihre Daten schützen. Ich persönlich kategorisiere die Datenschutzmassnahmen wie folgt:

·         Technische Schutzmassnahmen

·         Organisatorische Schutzmassnahmen

·         Anwenderkompetenz

Die offensichtlichsten – und auch am meisten diskutierten – Massnahmen fallen in die Kategorie «technische Schutzmassnahmen». Einige Beispiele hierfür sind Antivirus, IDS, IPS, Spam Schutz und weitere, die uns tagtäglich begegnen.

«Organisatorische Schutzmassnahmen» wären zum Beispiel entsprechende Richtlinien zum korrekten Umgang mit Daten. Eine konkrete Regel wäre zum Beispiel die Anweisung, geschäftskritische Daten nicht in der Dropbox zu speichern.

Die letzte Kategorie, also die «Anwenderkompetenz» wird meistens unterschätzt. Schliesslich ist der Anwender derjenige, der entscheidet ob ein potenziell gefährlicher E-Mail-Anhang geöffnet wird oder nicht. Auch ist die Anwenderkompetenz diejenige Kategorie, in der am meisten Potential steckt: Das menschliche Gehirn ist um einiges leistungsfähiger als jeder Computer. Oder anders gesagt: mit den richtigen Massnahmen kann man hier viel bewirken.

IT SECURITY IST AUFGRUND DER IMMER SCHNELLER WERDENDEN TECHNOLOGISCHEN ENTWICKLUNG EIN BRANDAKTUELLES UND ZUGLEICH SEHR KOMPLEXES THEMA. WIE SCHAFFEN SIE UND IHRE SECURITY-EXPERTEN, HIER IMMER UP-TO-DATE ZU BLEIBEN?

T.M.:

Hinsichtlich technischer Massnahmen verhält es sich so, dass wir bei MTF uns täglich über die aktuellen Bedrohungen und Sicherheitslücken informieren. Unsere Kunden wiederum informieren wir proaktiv über Sicherheitslücken, so dass sie stets auf aktuellem Stand gehalten werden. Die im Rahmen der Managed Services betreuten Kunden profitieren hier zusätzlich. Denn wir spielen erforderliche Patches unmittelbar proaktiv ein. So gewährleisten wir bestmögliche Absicherung.[MT1] 

ALS SECURITY-EXPERTEN SETZEN SIE SICH TAGTÄGLICH MIT DEN SCHATTENSEITEN DER DIGITALISIERUNG AUSEINANDER. WO SEHEN SIE WEITERENTWICKLUNGSBEDARF IN DER IT-SECURITY? WIE BEGEGNEN SIE INNOVATIVEN CYBERCRIME-MASSNAHMEN?

T.M.:

Die modernen Arbeitswerkzeuge wie Office 365 sind wichtige Faktoren im Bezug auf IT Sicherheit. Unsere Erfahrung zeigt: Stellen Firmen diese Tools nicht zur Verfügung, weichen die Mitarbeiter auf andere gängige Consumer Werkzeuge wie Dropbox, WhatsApp und so weiter aus. Das Resultat: Schneller als Sie als Kunde «Stopp» sagen können, entsteht neben Ihrer Unternehmens-IT-Landschaft eine Schatten-IT-Landschaft. Hierdurch engleitet Ihnen die Kontrolle über Ihre Daten.

Wir empfehlen daher, eine moderne Arbeitsumgebung schrittweise und in Kombination mit der herkömmlichen IT Infrastruktur einführen. Nur so kann sichergestellt werden, dass ausschliesslich abgesicherte Arbeitswerkzeuge und -prozesse zum Einsatz kommen.

MÖCHTEN AUCH SIE IHRE IT EFFEKTIV VOR HACKERANGRIFFE UND CYBERCRIME SCHÜTZEN?
DANN KONTAKTIEREN SIE UNS GERNE FÜR EIN UNVERBINDLICHES BERATUNGSGESPRÄCH!

+41 44 806 35 35
By using this website, you agree to our use of cookies.
close